Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertag

...unser Muttertagsprogramm wäre nun absolviert.  Nach unserem obligatorischem Frühstück im Bett ging es mit Schwester und Familie und meinen Eltern auf eine kleine Wanderung über unseren Hausberg direkt vor der Tür. Nicht zu weit, nur so 45 min. Aber den Kindern hats gereicht. Sie haben nach der ersten Steigung eifrig um den begrenzten Platz im Kinderwagen gekämpft. Wobei der größte Motzer auch das größte kind war...
An der Strausse angekommen haben wir gerade noch den letzten Tisch draussen ergattert. Tja, wie erwartet waren wir nicht die einzigen auf Tour. Aber gerade noch rechtzeitig vor dem großen Sturm und so haben wir alles noch zügig bestellt bekommen.
Der Rückweg sollte mal etwas anderes sein, dachte sich mein Mann und ist mal einfach quer Feld ein gelaufen. Abenteuer pur! Durch die Reben , steile Waldpfade hoch, vorbei an Hochsitzen und kleinen Hexenhäuschen. Zwischendurch mal ein Dachsloch gesehen...das hat allen Spass gemacht!
Das Wetter hat auch prima mitgespielt! Was will man mehr!

Für eine Arbeitskollegin meines Mannes hab ich diese Karte zur Geburt ihres Sohnes gemacht.
Der Sketch stammt von Fienchen. Natürlich sollte es auch  noch ein kleines Geschenk dazu sein. Bei Bella hab ich die Idee für dieses süße Tagmini gefunden.

Für jeden Monat steht eine Doppelseite zur Verfügung. Gedacht für je ein Foto und die wichtigsten Ereignisse und Fortschritte des Babys. Eine nette Idee, wie ich finde! War bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich das gemacht habe....

1 Kommentar:

  1. Super Idee das mit dem Tagmini, muss ich mir unbedingt merken.

    AntwortenLöschen