Mittwoch, 5. Dezember 2012

In der Weihnachtsschickerei

Es war mal wieder soweit! Post aus meiner Küche! Diesmal hieß das Motto: In der Weihnachtsschickerei.
Diese Leckereien habe ich meiner Tauschpartnerin eingepackt:

 Rumkugeln und gebrannte Mandeln

Ingwersirup
Die Post hat uns ein wenig auf die Folter gespannt, weil sie ewig gebraucht hat, das Päckchen zuzustellen. Ich hab schon gedacht, ich muss noch ein zweites Päckchen packen. Aber nun ist es Gott sei Dank doch noch heil angekommen.

Ingwersirup ist bei uns der Renner im Winter. Wir mischen es in den Tee, löffeln es pur bei Halsweh oder mixen einfach ein paar Löffel ins Mineralwasser. Lecker! und super schnell gemacht!

200 g Ingwer
200 g Zucker
1/2 l Wasser
Saft einer Zitrone

Ingwer in Scheiben schneiden und mit Wasser ca. 20 min. aufkochen. Dann über einem Sieb abgiessen und das Wasser auffangen. Das Wasser wieder in den Topf, Zitronensaft und Zucker einrühren bis er sich aufgelöst hat. Wieder ca. 20 min köcheln lassen bis eine sirupartige Konsistenz erreicht ist. In Flasche abfüllen - fertig!

Auch die gebrannten Mandeln sind eine prima Leckerei, die ratzfatz geht:
200 g ganze Mandeln
150 g Zucker
2 P Vanillezucker
50 ml Wasser
Alles in eine beschichtete Pfanne geben und unter Rühren kochen bis das Wasser verdampft ist und der Zucker krümelig wird. Mandeln sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und erkalten lassen.

Die Rumkugeln sind ertwass aufwändiger, aber sehr fein und ein klasse Geschenk oder Mitbringsel!
250g Vollmilchschokolade
50 g Kuvertüre (Zartbitter)
100 g Butter
125 g Zucker
130 g gemahlene Haselnüsse
2 Tl Kakao
1/8 l Rum
Kokosflocken zum Wälzen
Schokolade, Kuvertüre und Butter im Wasserbad schmelzen. Zucker, Nüsse, Kakao und Rum unterrühren. Masse über Nacht kaltstellen. Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Mmmmmh!

Jetzt überlege ich noch, ob ich mich in die Weihnachtsbäckerei stürze. Ich mache das ja total gerne! Allerdings bin ich bei uns in der Familie auch die einzige, die die Plätzchen futtert. Und das Hüftgold kann ich mir eigentlich sparen. Meine Kinder und mein Mann können ja wochenlang an den Plätzchendosen vorbeigehen - weiss auch nicht, wie die das machen! Aber Weihnachten so ganz ohne eigene Brötle ist ja auch doof. Ach, vielleicht mach ich einfach nur die halbe Menge und verschenk noch ein Teil....

1 Kommentar:

  1. Danke für die tollen Rezepte, werden ALLE! ausprobiert.
    lg angelika

    AntwortenLöschen